>> System finder
Mail
CAPTCHA image for SPAM prevention If you can't read the word, click here.

Patentiert und sehr patent:
das TROLINING Verfahren.

Das von uns entwickelte TROLINING Verfahren  auch „Noppenschlauch – Verfahren“ genannt – ist ein patentiertes Verfahren zur Sanierung von Abwasserrohren im Nennweitenbereich DN 300 – 2000. Das Patente daran: Es ist völlig unerheblich, ob es sich um Kreis-, Ei- oder sogar um Sonderprofile handelt.

Das TROLINING Verfahren basiert auf einem oder mehreren PE-HD Linern, die entsprechend der gegebenen Erfordernisse erstaunlich flexibel zu individuellen Systemen kombiniert werden können. So können wir Ihnen selbst für komplexe Sanierungen kosteneffiziente Lösungen bieten.

Der Aufbau des TROLINING Systems

Das Herzstück des Systems bildet dabei ein außen mit V-förmigen Abstandshaltern – den Noppen – besetzter PE-HD Liner, der auf die jeweilige Dimension der zu sanierenden Haltung von uns maßkonfektioniert wird. Wir nennen diesen Noppenschlauch den „Troliner“.

Der zu sanierende Rohrabschnitt wird zu beiden Seiten hin abgesperrt, sorgfältig gereinigt und nochmals visuell untersucht. Anschließend werden mit Hilfe einer Seilwinde die werkseitig auf einer Trommel aufgezogenen PE-HD Liner nacheinander über einen der vorhandenen Schächte eingezogen.

Sind alle PE-HD Liner eingezogen und an beiden Enden sorgfältig und dicht miteinander verschweißt, setzen wir diese mit Hilfe einer definierten Wassersäule unter Druck. Das Wasser wird dabei über Durchgangsöffnungen in den auf beiden Seiten platzierten Dichtkissen in den Liner eingefüllt.

Fixierung durch den TROLINING Injektor

Steht der Druck und liegt der Troliner an den Wänden an, füllen wir den durch die Ankernoppen gebildeten Ringraum zwischen Troliner und den Innenwänden des Altrohrs vom Tiefpunkt aus mit einem speziellen Injektionsbeton, dem „TROLINING Injektor“. Dieses hochfest abbindende Material fixiert den Troliner dauerhaft in seiner endgültigen Lage und bildet die statische Komponente des Systems.

Für die Sanierung von Rohren > DN 2000, aber auch für die Auskleidung von Bögen und Knicken im begehbaren Nennweitenbereich mit PE-HD, setzen wir die PE-HD Segmentbauweise ein.

Linereinzug
Ringraumverfüllung
Rohrsanierung